Änderung des nächsten Einsatzlandes

14.05.2014

Cotonou, Benin wird das nächste Einsatzland von Mercy Ships in diesem Herbst. Der zunächst nach Conakry, Guinea in Westafrika geplante Einsatz wurde von Seiten der Organisation abgesagt. Das Hospitalschiff, die Africa Mercy, das momentan noch in der Republik Kongo liegt, sollte ab August dieses Jahres für zehn Monate medizinische Hilfe in Guinea leisten.

Nach eingehender Beratung mit externen Beratern und internen Interessensvertretern, ist Mercy Ships zu dem Schluss gekommen, dass die mit dem Ausbruch einhergehende Ungewissheit, die Pläne für den kommenden Einsatz gefährden würde. Das internationale Management Team von Mercy Ships hatte den Ausbruch des Ebola-Virus in Guinea bereits seit März genauestens mitverfolgt. In Betracht gezogen wurde ebenso der logistische wie administrative Aufwand, der im Vorfeld für einen Einsatz nötig ist.

Für Mercy Ships ist es bereits der achte Einsatz in Benin. Zuletzt war die Hilfsorganisation 2009 vor Ort. Trotz des aufgehobenen diesjährigen Einsatzes, möchte Mercy Ships weiterhin eine langfristige Beziehung zu den bestehenden Kontakten in Guinea pflegen.

Das OP-Schiff
Neue TV-Serie auf NatGeo People zeigt Ärzte bei ihrer lebensrettenden Mission auf der Africa Mercy. Mittwochs um 20:15 Uhr. mehr »
bringt Hoffnung und Heilung...
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×