Anekdoten eines Bäckers

Nürnberger Bäcker hilft in Afrika

01.07.2006

Als Bäckerlehrling träumte ich davon, einmal als Schiffsbäcker in die Welt zu fahren und ferne Länder kennen zu lernen.

ach 48 Berufsjahren in der Backstube ging ich in Rente und anfangs fehlte mir meine Arbeit doch sehr. Als nicht lange danach meine Frau starb, kam ich mir ziemlich nutzlos und überflüssig auf dieser Welt vor. Eines Tages hörte ich von Mercy Ships, war gleich begeistert und heuerte an. Von Dezember 2004 bis Februar 2005 backte ich an Bord Brot, Croissants und Kuchen für 400 Menschen. Die Zeit als Schiffsbäcker war natürlich etwas ganz besonderes. Zum Beispiel musste ich mich mit der Tatsache abfinden, dass das Schiff nie ganz gerade im Wasser liegt, selbst vor Anker im Hafen nicht. So ist auch die Backstube nie eben. Die Ofentüre fiel oft ganz unverhofft wieder zu, und ich trug einige Brandwunden davon! Schlimmer wirkte sich die Neigung des Schiffes beim Kuchenbacken aus. Der Kuchenteig lief immer auf eine Seite, und es gab nur ganz selten einen "geraden" Kuchen.

 

Einmal gab es einen längeren Stromausfall. Ich backte gerade Brötchen, aber sie wurden nicht mehr rechtzeitig fertig. Bevor wir wieder Strom hatten, waren sie schon wieder zusammen gefallen. Um den Teig nicht zu verschwenden, habe ich die Brötchen dann dennoch gebacken. Das Ergebnis war allerdings eine Schande für jeden Bäcker! Aber dann hat mich etwas sehr erstaunt. Ohne Murren und Meckern wurden die Brötchen von der Mannschaft gegessen! Das habe ich meinen Freunden an Bord ganz hoch angerechnet. Auf einem Kreuzfahrtschiff hätte ich so ein Gebäck nicht anbieten können! Es hat mich tief befriedigt, etwas für diejenigen tun zu dürfen, die den Kranken und Bedürftigen halfen, z.B. im Operationssaal und auf der Krankenstation. Durch meinen Dienst als Bäcker konnte ich einen kleinen Teil von dem Guten zurückgeben, das ich selbst in meinem Leben empfangen habe.

bringt Hoffnung und Heilung...
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×