Willkommen in Landsberg

Empfang und Tag der offenen Tür bei Mercy Ships

Zum 1. April 2017 hatten wir unseren Dienstsitz von Kaufbeuren nach Landsberg am Lech verlegt, diesen Umzug konnten wir nun mit einem abwechslungsreichen Programm gebührend feiern. Zwei Monate lang hatten wir alles eingerichtet, organisiert und vorbereitet, am 14. Juli war der große Tag dann da!

Empfang mit geladenen Gästen

Die Einweihungsfeier begann um 16.00 Uhr mit einem einstündigen Empfang für geladene Gäste.

Ulla Kurz, stellvertretende Landrätin, begrüßte die Ansiedlung von Mercy Ships in Landsberg: „Ich bin mir sicher, dass Sie mit Ihrer Entscheidung für Landsberg eine sehr gute Wahl getroffen haben, ich kann Ihnen versichern, dass sich unsere schöne Stadt und der ganze Landkreis über dieses Ereignis freuen. Eine ihrer Aufgaben hier in Landsberg dient der Spendenakquisition, und so sind wir, der Landkreis Landsberg, auch gerne bei den ersten Spendern. Lassen Sie mich herzlich „Danke“ sagen für Ihr überaus großes Engagement für die Menschen, die Ihnen so am Herzen liegen.“ Mit diesen Worten überreichte sie Udo Kronester, Geschäftsführer von Mercy Ships Deutschland, einen Umschlag mit einer Spende des Landrats.

Oberbürgermeister Matthias Neuner pflichtete dieser Einschätzung bei: „Ich freue mich ganz besonders, dass Mercy Ships nach Landsberg gekommen ist. Für mich persönlich eine Herzensangelegenheit, dies zu unterstützen, da Mercy Ships wichtige Dinge tut, die man heute tun muss, um Not und Elend zu bekämpfen und um den Ärmsten der Armen zu helfen, aber auch um Stabilität für die Gesundheitsversorgung in Staaten hineinzutragen, die es dringend nötig haben. Ich wünsche Ihnen alles Gute, viel Erfolg und vor allem Gottes Segen.“

Anschließend sprach Kantor Mondi Benoit als Vertreter der Kirchen in Landsberg den Segen zur Einweihung des neuen Dienstsitzes, abgerundet wurde der Empfang mit einem Vortrag von Dr. Veit Zimmermann, Mund-Kiefer-Gesichtschirurg in Kaufbeuren, der über seinen ehrenamtlichen Einsatz für Mercy Ships im Januar 2017 in Benin berichtete.

Die Stimmung war sehr gut und die Gäste, darunter mehrere Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft in Landsberg, genossen nach Abschluss des offiziellen Programms den Austausch und das kulinarische Angebot. Nicht wenige blieben zum folgenden Tag der offenen Tür, zu dem alle ab 17.30 Uhr geladen waren, die sich über die Arbeit von Mercy Ships informieren wollten.

Tag der offenen Tür

„Lassen Sie sich nach Afrika entführen“ lautete das Motto des Tages der offenen Tür, entsprechend exotisch, informativ und unterhaltsam gestaltete sich die Veranstaltung. Trotz des wechselhaften Wetters fanden sich etliche Besucher ein, in fröhlicher Atmosphäre und Stimmung genossen die Gäste das bunte Programm, das ihnen geboten wurde. Dr. Zimmermann berichtete in einem zweiten, multimedialen Erfahrungsbericht über seine Erfahrungen, eine afrikanische Combo spielte, ein afrikanischer Künstler malte live ein Bild mit der Darstellung der Africa Mercy, dem Hospitalschiff von Mercy Ships und Seifensiederinnen von der Vereinigung „Soap4Hope“ boten selbstgemachte Charity-Seifen für Mercy Ships an. Ein besonderes Highlight war das „Afrika Foto-Shooting“ mit dem Fotografen Peter Wilson, Träger des Ellinor Holland Kunstpreises 2016. Etliche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich in afrikanischer Kleidung mit exotischen Accessoires ablichten zu lassen, was ihnen offensichtlich sehr viel Spaß machte. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer Sondervorführung der ersten Folge von „Das OP-Schiff“, zur Verfügung gestellt von National Geographic, über die Arbeit von Mercy Ships.

Ohne den ehrenamtlichen Einsatz vieler Helfer und Sachspender wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen, und ohne die Getränke und kulinarischen Häppchen, zum Beispiel gespendet von der Trattoria Italiana in Landsberg, auch nicht so lecker. Gerne blieben die Gäste in angeregte Gespräche vertieft bis zum Schluss der Veranstaltung um 21.00 Uhr.

„Ich habe diese Einweihung sehr genossen und mich sehr über die vielen guten Gespräche und das herzliche Willkommen in Landsberg gefreut“, fasst Udo Kronester, Geschäftsführer von Mercy Ships Deutschland, diesen denkwürdigen Tag zusammen.




Susanne Reddig, 20.07.17
Fotos im Artikel: Albrecht Fietz, www.fietzfotos.com

bringt Hoffnung und Heilung...
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×