Goldach Markt in Halbergmoos sammelt für Mercy Ships

15.02.2012

Der Goldach Markt in Halbergmoos startet eine mehrjährige Spendenaktion zugunsten von Mercy Ships. Theodor Schröckenbauer, Inhaber und Leiter des Lebensmittelmarktes will zusammen mit seinen Mitarbeitern und Kunden das größte privat betriebene Hospitalschiff der Welt finanziell unterstützen.

Inhaber und Leiter des Goldach Markts in Halbergmoos, Theo Schröckenbauer, engagiert sich seit vielen Jahren im sozialen Umfeld. Beispielsweise bietet der Markt mit „der rollenden Einkaufstasche“, seit 1997 einen Lieferservice für Senioren und Kranke in Halbergmoos an. Das positive Feedback spornt ihn jetzt zu neuen und weiteren Hilfsaktionen an.

Besonders beeindruckt ist Theo Schröckenbauer von der Hilfsorganisation Mercy Ships, deren ehrenamtliche Ärzte auf dem größten privat betriebenen Hospitalschiff der Welt medizinische Unterstützung leisten. „Gesundheit ist ein Wunsch von uns allen und Krankheit ist eine Störung in der Harmonie des Lebens“, konstatiert Schröckenbauer. Für ihn ist es daher besonders wichtig, die durch Krankheit zusätzlich verursachte Not in Afrika, insbesondere bei jungen Menschen, zu lindern.

Zusammen mit seiner Familie, den 25 Angestellten und derzeit zwei Auszubildenden hat er deshalb eine zweijährige Aktion ins Leben gerufen, um diesem Wunsch ein großes Stück näher zu kommen. Ab sofort können Kunden, die im Goldach Markt ihre Lebensmittel einkaufen, für den guten Zweck spenden. Schröckenbauer: „Wir wollen Mercy Ships unterstützen, weil diese Hilfsorganisation sich vorbildlich für die Ärmsten der Armen in Afrika einsetzt. Neben der dringend benötigten medizinischen Hilfe werden auch Selbsthilfeprojekte in den Bereichen Kleinacker- und Gartenbau sowie verbesserter Wasserversorgung und Hygiene realisiert.“

Mercy Ships Geschäftsführer Udo Kronester ist absolut begeistert von der Idee Theo Schröckenbauers und hofft, dass Unternehmen dem Beispiel des Goldach Markts folgen werden. „Jeder einzelne Euro hilft Leben retten, denn oftmals ist unser Hospitalschiff, die Africa Mercy, die letzte Hoffnung auf Heilung und damit die einzige Chance auf einen neuen Anfang“, so Kronester.

bringt Hoffnung und Heilung...
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×