Vier Schülerinnen spielen auf Weihnachtsmarkt

Die Adventszeit ist eigentlich der Besinnlichkeit gewidmet. Heutzutage dominieren aber allzu oft Hektik im Alltag und geschäftige Betriebsamkeit bei der Jagd nach Geschenken. Diese vier Hamburger Schülerinnen haben sich bewußt die Zeit genommen, auch an Menschen zu denken, denen es nicht so gut geht. Sie steckten mit ihrem Engagement auf einem Hamburger Weihnachtsmarkt zahlreiche andere an.

Wir, Valentina Ritter, Flora Schnelle, Isabel Wex und Marie Schaudig sind Schülerinnen aus Hamburg. Wir sind zwischen 12-14 Jahre alt und haben vor einigen Wochen eine Aktion für Mercy Ships gemacht. Heute wollen wir Euch erzählen, wie es uns dabei ergangen ist.

Durch ZDF-Gala zu Mercy Ships

Aber wir fangen lieber an, von vorne zu erzählen:

Durch die ZDF-Gala ,,Ein Herz für Kinder", die wir im Fernsehen sahen, erfuhren wir von Mercy Ships. Wir schauten uns in den darauffolgenden Tagen die Website von Mercy Ships an. Die Bilder dort berührten uns wirklich sehr. Die Tatsache, dass man für relativ wenig Geld ganze Leben verändern kann, brachte uns dann auf die Idee, dass wir selber etwas tun wollten, um möglichst viele Operationen finanzieren zu können.

Wir trafen uns und überlegten, wie wir das Geld zusammenbringen konnten und entschlossen uns schließlich (da es kurz vor Weihnachten war), auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Wir übten auf unseren Instrumenten (wir spielen Geige, Querflöte, Horn und Blockflöte) Weihnachtslieder ein, bastelten mit der Hilfe von einigen anderen Klassenkameraden viele, viele Weihnachtssterne und Windlichter und riefen dann auch bei Mercy Ships an. Die Dame, mit der wir sprachen, schickte uns Plakate und viele Broschüren.

Mit Weihnachtsliedern frostigen Temperaturen getrotzt

Zu Ihrer Frage, wie es uns ergangen ist: Es ist uns sehr gut ergangen. Insgesamt standen wir drei Tage bei eisiger Kälte auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Hamburger Rathaus, spielten bis uns die Finger regelrecht abfroren und redeten so viele Leute an, wie wir es noch nie getan hatten. Aber es hat sich gelohnt!!

Mit Hilfe der vielen, vielen kleinen (und manchmal auch wirklich großzügigen) Beiträge von den Weihnachtsmarktbesuchern haben wir es geschafft, insgesamt 720 Euro zu sammeln und wir freuen uns, dass wir damit Menschen wirklich helfen können. Es war auf jeden Fall eine tolle Erfahrung!Und diese kleine Aktion von uns war bestimmt nicht die letzte!! Ganz liebe Grüße,Flora, Marie, Isabel , Valentina

bringt Hoffnung und Heilung...
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×