Praxisklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie unterstützt Mercy Ships

„Möchten Sie Ihr Zahngold mitnehmen oder für einen guten Zweck spenden?“, so oder so ähnlich machen die Mitarbeiter der Praxisklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie in Kaufbeuren auf ihre Spendenaktion aufmerksam. Seit einigen Jahren sammeln die Ärzte Dr. Dr. Veit Zimmermann, ZA Thomas Meyer und Dr. Sabine Husel-Zimmermann das Zahngold ihrer Patienten, um den Erlös daraus, an gemeinnützige Zwecke zu spenden.

Entscheiden sich Patienten den guten Zweck zu unterstützen, wird das Gold in einer sogenannten Scheideanstalt herausgelöst. `Im Laufe des letzten Jahres habe sich besonders viel gesammelt, ‘ erinnert sich Dr. Dr. Zimmermann. „Patienten geben uns das vertrauensvoll in die Hand.“ Manche Patienten brachten sogar nachträglich noch Zahngold vorbei. Im Jahr 2015 kamen dabei um die 20.000€ zusammen. Diese gingen zu gleichen Teilen an vier Verwendungszwecke.

Der Wunsch des Ärzteteams ist es, Projekte in der Stadt (Eishockey Jugend und Geschenke für bedürftige Kinder), im Umland (Geschenke für bedürftige Kinder Landkreis) und auch international zu unterstützen. So sind sie auf Mercy Ships gekommen. 5.000€ fließen in das Mund-Kiefer-Gesichtschirurgische Projekte der Hilfsorganisation vor Ort in Afrika, in dem unter anderem auch Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten behandelt werden.

Doch das Engagement der Ärzte geht über die Zahngoldspende hinaus. Dr. Dr. Zimmermann plant im kommenden Jahr selbst als Mitarbeiter auf dem Schiff zu helfen. „Sucht man eine Möglichkeit im Bereich der internationalen Wohltätigkeit zu arbeiten, muss man in Kaufbeuren nicht weit laufen. Mercy Ships ist eine wunderbare Institution den Armen dieser Welt ein Lächeln zurück zu geben. Ab 2017 bin ich dabei.“

Und die Unterstützung in der Praxis geht in eine weitere Runde. Auch in diesem Jahr wird wieder Zahngold für gute Zwecke gesammelt!

Das OP-Schiff
Neue TV-Serie auf NatGeo People zeigt Ärzte bei ihrer lebensrettenden Mission auf der Africa Mercy. Mittwochs um 20:15 Uhr. mehr »
Verbleibende Zeit in Benin
bringt Hoffnung und Heilung...
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×