Online Spenden

Über Mercy Ships

Überall stehen Menschen in den Einsatzländern zu tausenden Schlange, um für eine kostenlose Operation bei Mercy Ships ausgewählt zu werden. So wie hier in Conakry, Guinea, 2018.

Mercy Ships folgt dem 2.000 Jahre alten Beispiel Jesu Christi, Menschen Heilung und Hoffnung zu bringen, die durch extreme Armut und Krankheiten zu Ausgestoßenen ihrer Gesellschaft geworden sind.

Seit 1978 bringt Mercy Ships dringend benötigte medizinische Hilfe und langfristige Entwicklungszusammenarbeit in Entwicklungsländer. Die Länder, in denen Mercy Ships tätig ist, zählen laut dem Human Development Index (HDI) der Vereinten Nationen zu den ärmsten der Welt. Seit mehreren Jahren sind wir nur noch in Afrika südlich der Sahara im Einsatz, weil sich dort viele von ihnen befinden. In Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Partnern leisten unsere Programme umfassende Unterstützung für Entwicklungsländer mit dem Ziel, Gesundheitsversorgung für alle Menschen zugänglich zu machen. Seit 1978 haben mehr als 2,71 Millionen Menschen von unseren Einsätzen profitiert (Stand: 2017).

Hospitalschiffe

Mercy Ships Hospitalschiffe Anastasis und Island Mercy/Good Samaritan bei einer Begegnung 2008 auf Jamaika. Beide sind mittlerweile außer Dienst.

Um unser Ziel zu erreichen, wurden im Laufe der Jahre verschiedene Hospitalschiffe eingesetzt (mehr Info dazu hier), weil sie im Vergleich zu Kliniken an Land Vorteile bieten. So kann zum Beispiel eine durchgehende Versorgung mit Strom und sauberem, fließenden Wasser gewährleistet werden, die medizinische Ausrüstung an Bord entspricht höchsten Standards, die Versorgung mit allen Gütern des täglichen und medizinischen Bedarfs ist gewährleistet, weil diese mitgeführt werden können. Man ist außerdem nicht lokal an einen Ort gebunden, sondern kann verschiedene Länder ansteuern und so vielen helfen, denn viele Menschen leben im Einzugsgebiet von Küsten. Aktuell verfügt Mercy Ships mit der Africa Mercy über das weltweit größte private Hospitalschiff, mit einer Besatzung von über 400 ehrenamtlichen Mitarbeitern aus nahezu 40 Nationen während der Einsätze. Ein weiteres, größeres Hospitalschiff, befindet sich im Bau.

Seit unserer Gründung wurden mehr als 92.296 Operationen auf den Schiffen durchgeführt und 653.648 Patienten in umliegenden Dörfern sowohl medizinisch wie zahnmedizinisch behandelt. Mehr als 1.100 Entwicklungsprojekte mit dem Ziel zur Selbsthilfe konnten abgeschlossen werden, mehr als 6.251 Fachkräfte im medizinischen Bereich sind von uns weitergebildet worden. Insgesamt wurden 56 Entwicklungsländer besucht. (Stand: 2017)

Besuchen Sie die Webseiten der Mercy Ships Länderbüros unter:
http://www.mercyships.org/international

17. September 2018

bringt Hoffnung und Heilung...