Fadimatou kann endlich befreit lächeln

Ihr zauberhaftes Lächeln, das einem zusammen mit ihren großen, auffallend schönen Augen entgegen leuchtete, kaschierte kurz Fadimatous Lippenspalte, so dass diese „unsichtbarer“ wurde. Doch nach Lächeln war ihr nicht oft zumute. Vierzehn Jahre des "Andersseins" als alle anderen Kinder hatten ihren Tribut gefordert: Fadimatous Selbstbewusstsein und Selbstachtung lagen am Boden.

Mit bunten Perlen und farbenfrohen Stoffen liebte sie es, sich zu schmücken und "schön zu machen" wie alle anderen Mädchen. Aber jedes flüchtige Lächeln von ihr wurde unverzüglich von Erinnerungen an Hänselei und Gespött weggewischt. Zu oft hatte man ihr gesagt: „Du bist nicht hübsch, du brauchst nicht zu lächeln.“ Wegen ihrer Lippenspalte zweifelte man, ob sie überhaupt zu ihren vierzehn Geschwistern gehörte und die Tatsache, dass sie ein Zwillingskind ist, wurde in Zweifel gezogen.

Ihr Vater hatte nach dreizehn Jahren, in denen er vergeblich Hilfe für sein kleines Mädchen gesucht hatte, von Mercy Ships erfahren. Er war verzweifelt und brach mit seiner Tochter zu dem beschwerlichen, achtzehn-stündigen Marsch aus ihrem Heimatdorf an die kamerunische Küste auf. Die Hoffnung auf eine tiefschürfende Veränderung in ihrem Leben trieb sie an.

Fadimatou gehörte zu denjenigen, die zu einer OP zugelassen worden waren, stolz führte er sie die Gangway zum Schiff hinauf. Der chirurgische Eingriff auf der Africa Mercy dauerte nicht einmal eine Stunde, aber dies war der Tag, der Fadimatous Leben von Grund auf und für immer veränderte.

Frisch aus der Operation entlassen, begann auch schon ihre emotionale Verwandlung: Fadimatou, die sich früher kaum getraut hatte, Blickkontakt zu halten, dürstete auf einmal förmlich danach, Menschen zu begegnen. Sie wurde an diesem Tag nicht nur körperlich verändert, sondern auch die Wunden von vergangener Qual, Scham und Verlegenheit wurden geheilt.

Während sie sich einst vor der Öffentlichkeit versteckte, kann Fadimatou heute ihr Haupt lächelnd erheben. Freude und neue Hoffnungen für die Zukunft strahlen aus ihren Augen, zusammen mit einem zuvor nicht vorhandenem Selbstvertrauen.


Veröffentlicht am: 13.12.2017

bringt Hoffnung und Heilung...
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×