Tsiky

Keine verfaulten Zähne mehr!

Die kleine Tsiky und ihr Vater leben nicht weit von der Dentalklinik entfernt. Trotzdem standen beide bereits um 3 Uhr morgens auf, um einen Platz in der Warteschlange zu erhalten. Tsiky litt wegen ihrer verfaulten Zähne unter großen Schmerzen und ihrem Vater fiel es sehr schwer, das mitanzusehen:
„Als die Entzündung immer schlimmer wurde, konnte sie sich kaum noch auf den Beinen halten. Zunächst hatte sie nur Schmerzen, wenn sie aß, später auch nach der Schule, wenn sie müde war. Als Elternteil fühlte ich mich oft hilflos, denn ich wollte ihr nicht zu viele Medikamente verabreichen. Ich war auch unsicher, ob sie die Behandlung bei einem Heiler ertragen würde. Als wir dann von Mercy Ships hörten, machten wir uns sofort auf den Weg. Wir waren sicher, dass die Mitarbeiter dort ihre Arbeit gut machen würden. Wir warteten schon lange auf solch eine Gelegenheit."

Tsiky war eine von über 5000 Patienten, die das Dentalteam innerhalb des sechsmonatigen Einsatzes im Jahr 2014/2015 in Madagaskar behandelte. Das Team arbeitete sehr hart, um Hoffnung und Heilung durch Zahnaufbau, kostenloses Zähne ziehen und sonstige Eingriffe zu ermöglichen.
Tsikys Vater erklärt: „Die medizinische Versorgung ist klasse! Wir wurden herzlich aufgenommen und sind sehr dankbar dafür!“ Durch das Dental Team kann man nun ein schmerzfreies Lächeln von Tsiky und vielen anderen Menschen in Madagaskar sehen. Tsikys Name heißt passenderweise übersetzt: „Lächeln!“

Jetzt Spenden
bringt Hoffnung und Heilung...
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×