Gynäkologische Operationen

Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt, dass gegenwärtig weltweit mehr als zwei Millionen Frauen mit einer Scheidenfistel leben, ein großer Teil davon in Afrika. Jedes Jahr leiden schätzungsweise zwischen 50.000 und 100.000 Frauen nach einer Geburt an dieser folgenschweren Verletzung.

Vesikovaginal Fistel

Eine Vesikovaginal Fistel (VVF) oder auch Scheidenfistel ist das Ergebnis eines verzögerten Geburtsvorganges, der bis zu fünf Tage dauern kann und mit dem Tod des Kindes endet. Während der Wehen drückt der Kopf des Babys gegen das Schambein. Der Druck stört die Durchblutung der Beckenregion, wodurch das umliegende Gewebe abstirbt.
Nach der Geburt löst sich das tote Gewebe ab und hinterlässt einen Riss zwischen dem Geburtskanal und der Blase (seltener auch dem Rektum). Weil die betroffenen Frauen den Urinfluss (und/oder den Stuhlgang) nicht mehr kontrollieren können, ist ihre Kleidung ständig mit Urin getränkt und verströmt einen unerträglichen Geruch. Daher werden diese Frauen oft von ihren Männern verlassen und aus ihren Familien und Dörfern verbannt.

Scheidenfistel-Operationen

An Bord der Africa Mercy führt Mercy Ships unentgeltlich Scheidenfistel-Operationen für betroffene Frauen durch. Die geheilten Patientinnen bekommen danach ein neues Kleid und Kopfschmuck geschenkt, als Symbol dafür, dass sie ihr Leben zurück erhalten haben.

Schulung und Prävention

Durch Schulungen und Kontakt mit lokalem und internationalem Gesundheitspersonal, wie Chirurgen, Krankenschwestern und traditionellen Geburtshelfern, hilft Mercy Ships dabei mit, die Kapazitäten des Gesundheitswesens in Entwicklungsländern auszubauen und somit das Problem Scheidenfistel anzugehen.

Kleidungszeremonien

Von Scheidenfisteln betroffene Frauen sind oft aus ihrem eigenen Haus ausgestoßen, leiden aufgrund zerstörter Beziehungen und fleckiger Kleidung. Wir entsenden diese Frauen mit einer Feier und neuen Kleidern, als Symbol für ihr neu gefundenes Leben und eine bessere Perspektive für die Zukunft.

bringt Hoffnung und Heilung...
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×