Landwirtschaft

Menschen brauchen mehr als nur Gesundheitsversorgung, sie brauchen Nahrung und Zugang zu sauberem Trinkwasser und gesundem Essen. Um für diese elementaren Bedürfnisse der Bevölkerung in Afrika Sorge zu tragen, führt Mercy Ships seit 1997 „Food for Life“ Programme durch. Das dadurch weitergegebene Wissen aus diesen Projekten verändert das Leben der Menschen entscheidend. Es befähigt sie, eigenständig ihre Felder zu bestellen und nachhaltig nährstoffreiche Nahrung zu produzieren.

Landwirtschaftliche Schulungsprogramme

Die „Food for Life“ Projekte bieten Schulungen und weiterführende Ressourcen in den Einsatzländern an. Diese Programme laufen parallel zum Einsatzplan der Africa Mercy. Sie ermöglichen zukünftige Ausbilder zu schulen, um dadurch die Selbstversorgung des Landes zu gewährleisten. Einheimische Nichtregierungsorganisationen (NGO) wählen mögliche Teilnehmer aus, die bereits mit eigenen Projekten zur Verbesserung der Nahrungssituation im Land beitragen. Das Programm ist in zwei Teilbereiche gegliedert, von denen der erste einen 21- wöchigen Schulungskurs beinhaltet. Für den zweiten Teil kehren die Teilnehmer zu ihren NGOs zurück, um ihr Wissen an andere weiterzugeben. Dabei erhalten sie Anleitung und Hilfe durch Praxisbesuche. Haben die Absolventen das Programm erfolgreich beendet, werden sie mit Saatgut, Werkzeug und anderen Ressourcen ausgestattet, um ihr Wissen weiterzugeben und Freunde sowie andere Menschen in ihren Dörfern ausbilden zu können.

bringt Hoffnung und Heilung...
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×