Palliativpflege

Die Pflege unheilbar kranker Patienten kann für die Angehörigen zu einer großen Belastung werden. Die Palliativversorgung von Mercy Ships bietet emotionale Unterstützung und Anleitung für Eltern, Familienmitglieder und Pflegekräfte. Wir möchten jedem Betroffenen dabei helfen, mit dem bevorstehenden Tod einer geliebten Person und dem damit verbundenen Schmerz umzugehen. Wir geben ihnen vor allen Dingen das nötige Rüstzeug, um dem Patienten eine Umgebung zu schaffen, in der er Würde und Trost finden kann.

Eine Kultur der Gegenwart

Zahlreiche Menschen in Afrika sind aufgrund ihrer schwierigen Lebenssituation gezwungen, von Tag zu Tag zu leben. Das führt in vielen Lebensbereichen zu großen Problemen, besonders dann, wenn Menschen im Sterben liegen. Bei tödlich verlaufenden Krankheiten wird dies besonders deutlich. Oft haben die betreuenden Personen nicht das nötige Wissen, um ihre Angehörigen mit Trost, Würde und Frieden bis zu ihrem Lebensende zu begleiten.

Warum gibt es ein palliatives Pflegeteam?

Das Ziel der Palliativpflege ist es, die Lebensqualität von Betroffenen und deren Familien, die mit den Herausforderungen einer tödlich verlaufenden Krankheit konfrontiert sind, zu verbessern. Durch Prävention und Leidensminderung soll dieses Ziel erreicht werden. Dazu muss eine frühzeitige Diagnose, eine umfassende Untersuchung sowie eine schmerzlindernde Behandlung für körperliche, seelische, geistlich oder psychosoziale Bedürfnisse erfolgen.

Palliative Pflege

- Bringt Schmerzlinderung bei schmerzhaften und unangenehmen Symptomen
- Bestärkt das Leben und betrachtet das Sterben als Teil eines Lebensprozesses
- Möchte den Tod weder beschleunigen noch unnötig hinauszögern
- Vereint die psychologischen und mentalen geistlich Aspekte der Pflege von Patienten
- Bietet ein Unterstützungssystem an, das Patienten helfen soll, bis zu ihrem Lebensende so aktiv wie möglich am Leben teilzuhaben
- Bietet ein Unterstützungssystem an, das Familien helfen soll, während des tödlichen Verlaufs der Krankheit des Patienten, den eigenen schmerzlichen Verlust zu bewältigen.
- Arbeitet zusammen im Team, um den Bedürfnissen der Patienten und deren Familien zu begegnen, um, wenn gewünscht, Trauerbegleitung anzubieten
- Dadurch wird die Lebensqualität erhöht und der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst.
- Kann bereits in einem frühen Krankheitsstadium des Patienten angewendet werden und erfolgt in Kombination mit anderen Behandlungen, wie beispielsweise die Chemotherapie oder Bestrahlungen, lebensverlängernd; Beinhaltet Untersuchungen, die zu einer verbesserten Aufklärung im Umgang mit schmerzhaften und klinischen Komplikationen dienen

bringt Hoffnung und Heilung...
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×