Hawa: Eine unglaubliche Geschichte

Neue Träume für ein neues Leben

Fast 20 Jahre! Solange ist es her, dass Hawa an der Hand ihres Vaters mit wild klopfendem Herzen die steile
Gangway der Anastasis, dem ersten Hospitalschiff von Mercy Ships, emporkletterte. 

Das kleine Mädchen litt an einem schnell wachsenden Tumor, der sich in ihrem Mund immer weiter ausbreitete. Essen, Trinken und Luft
bekommen wurden zunehmend zur Qual; bald sogar unmöglich und irgendwann lebensbedrohend. Sollte sie hier, auf diesem Schiff, von ihrem Leid und diesem gefährlichen Geschwür befreit werden?

Hier geht es zur ganzen Story

Aus großer Not wird neues Leben!

Wenn auch Sie die wertvolle Arbeit von Mercy Ships unterstützen möchten, freuen wir uns über eine Spende.

Letzte Blogposts

Emmanuel

Ab morgen darf ich wieder leben

Emmanuel kam als erster Patient in Sierra Leone an Bord der Global Mercy. Seit vier Jahren litt er unter einem faustgroßen Tumor am Hals. Konnte er an Bord endlich geheilt werden?

Stephanie Pape Apothekerin

Eine Überdosis Nächstenliebe

Das Leben der 48-jährigen Apothekerin Stephanie Pape aus Niedersachsen ist alles andere als alltäglich. Und das nicht erst, seitdem sie sich im Januar 2024 auf der Global Mercy zum ehrenamtlichen Dienst gemeldet hat. Denn über das derzeitige Einsatzland Sierra Leone hat sie ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen.

freiwillige Friederike Ambacher

Ein einzigartiger Dienst

Als die 25-jährige Kinderkrankenpflegerin Friederike Ambacher aus Tübingen im November 2023 nach Sierra Leone zur Global Mercy reiste, begann für sie ein großes persönliches Abenteuer. Im Interview erzählt sie nun über ihre erste Zeit an Bord, den Arbeitsalltag, die Besonderheiten auf einem Hospitalschiff und ein einzigartiges Weihnachtsfest in Afrika.

Tags

TEILEN

Picture of Dominic Pithan
Dominic Pithan

berichtet über die bewegenden Hoffnungsgeschichten bei Mercy Ships.

Ähnliche Beiträge

Bringen Sie mit uns Hoffnung nach Afrika!