Sie haben unseren Newsletter erfolgreich abonniert!

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter. In Zukunft informieren wir Sie regelmäßig über unsere Projekte und unsere aktuellen Aktivitäten sowie über Geschichten von Patienten und der Crew an Bord unseres Hospitalschiffes. Berichte von Hoffnung, Hilfe und Heilung.

Folgen Sie uns auf Social Media

Die größte schwimmende Klinik der Welt wird vom 28. Februar bis 14. März in Rotterdam sein und ihr seid herzlich eingeladen! Verpasst nicht die einmalige Gelegenheit, an Bord der Global Mercy zu kommen und aus erster Hand zu erleben, wie ein Hospitalschiff Leben verändert.⁣
⁣
Termin eintragen und weitersagen! ⁣
⁣
https://www.globalmercy.org/deutschland⁣
⁣
#ComeOnboard ⁣
#Rotterdam ⁣
#GlobalMercy
Vor zwei Jahren wurde Saliou an Bord der #AfricaMercy im Senegal an einer Lippenspalte operiert. Das war die Chance für diesen kleinen Jungen, eine ganz neue, gesunde Zukunft zu beginnen. Jetzt kehrt Mercy Ships in den Senegal zurück, um noch mehr Menschen wie Saliou Hoffnung und Heilung zu bringen!⁣
⁣
#GesundheitFürAlle⁣
#Gesundheitspersonal⁣
#MercyShips⁣
 ⁣
Photo Credit: Lara Arkinstall
Die vielen ehrenamtlich tätigen Techniker hinter den Kulissen sind die Menschen, die jedes Mercy Ship über Wasser halten. Sie werden dringend gebraucht um Motoren, Pumpen, Ventile und das Sanitärsystem zu warten und am Laufen zu halten.⁣
⁣
Möchtest Du Deine Fähigkeiten auch einsetzen, um Hoffnung zu bringen? #MakeYourMark und erfahre mehr über diese wichtige Aufgabe unter: https://bit.ly/3eoKES8 ⁣
⁣
#Mechaniker⁣
#Monteur⁣
#Maschinenraum⁣
#MercyShips⁣
⁣
Photo Credit: Emily Frazier
„Alles hat seine Zeit“. In der Kapelle an Bord der brandneuen #GlobalMercy ist es an der Zeit, zur Ruhe zu kommen. In Wochen aufregender Neuanfänge und geschäftiger Gemeinschaft wird diese Kapelle ein ruhiger Ort für die Besatzung sein, um in der Stille auch mit Gott in Verbindung zu treten.⁣
⁣
#Chapel⁣
#Hoffnung⁣
#MercyShips⁣
⁣
Photo Credit: Jim Paterson
Seit 25 Jahren arbeitet Maria in Speisesälen an Bord von Schiffen. Sie hatte keine Ahnung, wie sehr diese Arbeit sie auf eine wichtige Rolle an Bord der neuen #GlobalMercy vorbereiten würde. ⁣
⁣
Wie Maria wirst Du überrascht sein, wie auch Du mit Deinen Fähigkeiten dazu beitragen kannst, mit Mercy Ships Hoffnung und Heilung zu bringen. #MakeYourMark und finde Deinen Platz an Bord unter https://www.mercyships.org/makeyourmark/ ⁣
⁣
#Ehrenamt⁣
#MercyShips⁣
⁣
Photo Credit: Emily Frazier
Ein rekordverdächtiges Schiff. Ein historischer Besuch. Eine Chance, Tausende von Leben zu verändern. Vom 28. Februar bis 14. März öffnet die neu gebaute Global Mercy in Rotterdam die Pforten für die Öffentlichkeit. ⁣
⁣
Sei auch Du mit dabei und besichtige das größte zivile Hospitalschiff der Welt!⁣
⁣
https://www.globalmercy.org/deutschland⁣
⁣
#ComeOnboard ⁣
#Rotterdam ⁣
#GlobalMercy⁣
#MercyShips
Der Countdown läuft! Die #AfricaMercy und die #GlobalMercy haben zwar noch nicht im Senegal angelegt, aber die Vorbereitungen in Dakar haben schon längst begonnen. Das sogenannte Country Engagement Team hat hart daran gearbeitet, Kontakt mit Patienten zu halten, die Logistik zu organisieren und sich auf den Beginn des chirurgischen Einsatzes in wenigen Wochen vorzubereiten. Diese Ehrenamtlichen haben wochenlang, tagaus und tagein als Team gearbeitet, vereint auch durch eine gemeinsame Vision: den Menschen im Senegal Hoffnung und Heilung zu bringen.⁣
⁣
#Senegal⁣
#GesundheitFürAlle⁣
#NonProfit⁣
#MercyShips⁣
⁣
Photo Credit: Mark Druesne
Maria meldete sich für 11 Wochen als ehrenamtliche Mitarbeiterin bei Mercy Ships. Daraus wurden 23 Wochen, dann ein zweiter Besuch, dann ein dritter. Jetzt lebt sie an Bord der #GlobalMercy und bereitet den Speisesaal für die Verpflegung von fast tausend Besatzungsmitgliedern vor. ⁣
 ⁣
Wenn Du die Gemeinschaft erleben willst, die Maria dazu gebracht hat, immer wiederzukommen, gibt es auch für Dich viele Möglichkeiten mit an Bord zu kommen: https://www.mercyships.org/makeyourmark/⁣
 ⁣
#Ehrenamt⁣
#MakeYourMark⁣
#MercyShips⁣
⁣
Photo Credit: Lara Arkinstall
Das Gehen war für Assiatou schon immer eine Herausforderung, nachdem die Folgen von Verbrennungen in ihrer Kindheit ihren Knöchel geschädigt hatte. Vor einigen Jahren wurde die damals 18-Jährige aus Kamerun an Bord der #AfricaMercy operiert und musste monatelang eine schmerzhafte Reha durchlaufen. Der Tag, an dem sie danach ihre Familie wiedersehen konnte, war das alles wert. Sie hätten nicht stolzer sein können, als sie mit beiden Füßen auf dem Boden stand und zum ersten Mal seit Jahren wieder Tennisschuhe tragen konnte!⁣
⁣
"Das ist ein großer Schritt in meinem Leben", sagte Assiatou. "Ich hätte nie auch nur gehofft, dass dieser Tag kommen würde."⁣
⁣
#Kamerun⁣
#MercyShips⁣
⁣
Photo Credit: Shawn Thompson
Da die #GlobalMercy derzeit in Antwerpen in Belgien liegt, nutzen die Ehrenamtlichen jede Gelegenheit, um an die frische Luft zu kommen - oft mit dem belgientypischen Fahrrad! Wir lieben die Möglichkeiten, die das Schiffsleben bietet, um sich auch so zu erholen.⁣
⁣
Wie sieht Erholung für Euch aus im Jahr 2022?⁣
⁣
#NonProfit⁣
#MercyShips⁣
⁣
Photo Credit: Emily Frazier

Aktuelles aus dem Blog

Sie haben noch Fragen?

Markus Wittmer, Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Markus Wittmer
+49 (0)8191 98550-12
[email protected]